Erkrankung: Covid-19 | Erreger: SARS-CoV-2

Informationen zum Corona-Virus

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

aufgrund der bestehenden Corona-Virus-Pandemie beachten Sie bitte folgendes:

 

COVID-19-Impfungen

Seit 07.04.2021 impfen wir innerhalb der Praxis gegen COVID-19. Uns steht zunächst wenig Impfstoff zur Verfügung und der überwiegende Teil der Impfungen erfolgt weiterhin im Impfzentrum auf dem Messegelände (Halle 25). Wir impfen bis auf Weiteres mit den Impfstoffen von BioNtech und AstraZeneca.

Es werden in erster Linie die Patienten über 70 Jahre und jüngere Patienten mit schweren Vorerkrankungen geimpft. Weiterhin werden Patienten bevorzugt geimpft, die pflegend tätig sind oder eine berufliche Indikation besitzen.

Unter Berücksichtigung der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) entscheiden wir im Vorfeld, welchen Impfstoff die Patienten jeweils erhalten. Diskussionen sind hier unbedingt zu vermeiden.

Um den Ablauf so harmonisch wie möglich zu gestalten, halten Sie sich bitte an diese Vorgaben und bringen im Falle eines Impftermins das entsprechende Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese-und Einwilligungsbogen mit. Es wird zwischen mRNA- (BioNtech, Moderna) und Vektor- (AstraZeneca, Johnson & Johnson) Impfstoffen unterschieden:

Aufklärungsmerkblatt und Anamnese-und Einwilligungsbogen zum mRNA-Impfstoff (BioNtech)

Aufklärungsmerkblatt und Anamnese-und Einwilligungsbogen zum Vektor-Impfstoff (AstraZeneca)

 

Wir werden Sie möglichst zeitnah über Änderungen informieren und bitten Sie, von vermehrten Impfanfragen in der Praxis abzusehen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links:


 

WENN

Sie akut an Erkältungssymptomen leiden, insbesondere Husten, Schnupfen und Fieber,

UND/ODER 

Sie innerhalb der letzten 14 Tage näheren Kontakt zu einem Menschen hatten, bei dem der Corona-Virus nachgewiesen wurde,

DANN

kommen Sie nicht direkt in unsere Praxis, sondern rufen zunächst uns oder den kassenärztlichen Notdienst (Tel. 116 117) an. Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen zuerst am Telefon das weitere Vorgehen. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt überprüfen wir anschließend weitere Hygienemaßnahmen und planen die nächsten Schritte.

 

Was ist noch wichtig:

Die Symptome sind im Zweifel nicht von denen eines grippalen Infekts zu unterscheiden. Ein erhöhtes Risiko besteht vor allem für Patienten mit mehreren Erkrankungen oder einem geschwächten Immunsystem.

 

Die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion sind Handhygiene, Husten-und Nies-Etikette und Abstand zu Erkrankten zu halten.

Eine Schutzimpfung ist bisher nicht verfügbar.

Weiterhin können Sie eine Information zum Test herunterladen: Wer zahlt meinen Coronatest?

Patienten mit Corona-Symptomen / App-Warnung
Haben Sie Symptome und/oder über die Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko mitgeteilt bekommen: Bitte melden Sie sich in der Praxis telefonisch, um den Abstrich außerhalb der Sprechstunde zu organisieren.

Bleiben Sie bitte möglichst zu Hause, insb. wenn Sie über 60 Jahre alt sind und/oder Vorerkrankungen haben, und vermeiden Sie Kontakt mit anderen Menschen!

Ihr Praxisteam
                                                                                                                                       

Bleiben Sie stets aktuell informiert:

» Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
» Robert Koch-Institut

» INFOTEXT ZUM DOWNLOAD

» INFOFLYER ZUR HÄUSLICHEN ISOLIERUNG ZUM DOWNLOAD

» INFOFLYER "Wer zahlt meinen Corona-Test?"

Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Isernhagen NB l Am Ortfelde 60 l 30916 Isernhagen l Telefon 0511 735454 l Fax 0511 7684834 l info@gemeinschaftspraxis-isernhagen-nb.de

Datenschutzerklärung